Sozial & Mobil - Wer wird gefördert?

Hier erfahren Sie, ob Sie zur förderfähigen Gruppe von Unternehmen und Organisationen im Gesundheits- und Sozialwesen gehören.

Sozial und MobilBeantragungAngebote

 

Gesundheits- und Sozialwesen

Dieser Abschnitt umfasst die Erbringung von Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens. Die Tätigkeiten reichen von der medizinischen Versorgung durch medizinische Fachkräfte in Krankenhäusern und anderen Einrichtungen über stationäre 
Pflegeleistungen mit einem gewissen Anteil an medizinischer Versorgung bis hin zu Tätigkeiten des Sozialwesens ohne Beteiligung medizinischer Fachkräfte.

Gesundheitswesen

Diese Abteilung umfasst die Tätigkeiten von Akut- und Langzeitkrankenhäusern, allgemeinen oder Fachkliniken, chirurgischen, psychiatrischen und Suchtkrankenhäusern, Sanatorien, Einrichtungen der Präventivmedizin, Heil- und Pflegeanstalten, Rehazentren, Leprakliniken und sonstigen Einrichtungen des Gesundheitswesens, die über Unterbringungsmöglichkeiten verfügen und die in der Diagnose sowie der medizinischen Behandlung von Patientinnen und Patienten mit einer großen Bandbreite heilkundlicher
Therapien tätig sind. Die Abteilung umfasst ferner Konsultations- und Behandlungstätigkeiten von praktischen Ärztinnen und Ärzten bzw. Fachärztinnen und Fachärzten. Eingeschlossen sind auch allgemeine und spezielle Zahn-, Mund- und Kieferbehandlung und Kieferorthopädie. Zudem umfasst diese Abteilung alle humanmedizinischen bzw. heilkundlichen Tätigkeiten, die nicht in Krankenhäusern oder von Ärztinnen und Ärzten bzw. psychologischen Psychotherapeutinnen und -therapeuten, 
sondern von Angehörigen der Gesundheitsfachberufe, die die rechtliche Befähigung zur Behandlung von Patientinnen und Patienten besitzen, ausgeübt werden.

Krankenhäuser (ohne Hochschulkliniken, Vorsorge- und Rehabilitationskliniken)

Diese Unterklasse umfasst:
– medizinische Tätigkeiten, Diagnose und Behandlung, in Allgemeinkrankenhäusern (z. B. kommunalen oder Landeskrankenhäusern, gemeinnützigen Krankenhäusern, Militär- und Gefängniskrankenhäusern) und Fachkliniken (z. B. Suchtkrankenhäusern, Fachkliniken 
für Infektionskrankheiten, Entbindungskliniken), ohne Hochschul-, Vorsorge- und Rehabilitationskliniken

Die Tätigkeiten werden im Wesentlichen im Rahmen einer stationären Behandlung von Patientinnen und Patienten unter unmittelbarer ärztlicher Leitung ausgeübt und umfassen: 
• Tätigkeiten von Ärztinnen und Ärzten und Angehörigen der Gesundheitsfachberufe
• Labor- und technische Dienste wie radiologische und Anästhesiedienste 
• Leistungen von Notfallambulanzen
• Leistungen von Operationssälen und Krankenhausapotheken, Essenszubereitung und sonstige Krankenhausleistungen
• Leistungen von Zentren für Familienplanung, die medizinische Behandlungen wie Sterilisation und Schwangerschaftsabbruch vornehmen, mit Unterbringung

Diese Unterklasse umfasst nicht:
– Labortests und Untersuchung aller Arten von Materialen und Erzeugnissen mit Ausnahme von medizinischen Tests und Untersuchungen
– Veterinärwesen 
– medizinische Betreuung von Angehörigen der Streitkräfte im Einsatz
– Tätigkeiten von Zahnarztpraxen allgemeiner oder spezieller Natur, z. B. allgemeine Zahnheilkunde, endodontische und pädiatrische Zahnheilkunde, Oralpathologie, Kieferorthopädie
– Konsultation von stationären Patientinnen und Patienten durch Privatärzte 
– Tätigkeiten von medizinischen Laboren 
– Rettungsdienste und Krankentransport
– Beratung im Bereich Familienplanung ohne medizinische Behandlung

Hochschulkliniken

Diese Unterklasse umfasst:
– medizinische Tätigkeiten, Diagnose und Behandlung, in Universitätskliniken

Die Tätigkeiten werden im Wesentlichen im Rahmen einer stationären Behandlung von Patientinnen und Patienten unter unmittelbarer ärztlicher Leitung ausgeübt und umfassen: 
• Tätigkeiten von Ärztinnen und Ärzten und Angehörigen der Gesundheitsfachberufe
• Labor- und technische Dienste wie radiologische und Anästhesiedienste 
• Leistungen von Notfallambulanzen
• Leistungen von Operationssälen und Krankenhausapotheken, Essenszubereitung und sonstige Krankenhausleistungen

Diese Unterklasse umfasst nicht:
– Labortests und Untersuchung aller Arten von Materialen und Erzeugnissen mit Ausnahme von medizinischen Tests und Untersuchungen
– Veterinärwesen
– medizinische Betreuung von Angehörigen der Streitkräfte im Einsatz
– Tätigkeiten von Zahnarztpraxen allgemeiner oder spezieller Natur, z. B. allgemeine Zahnheilkunde, endodontische und pädiatrische Zahnheilkunde, Oralpathologie, Kieferorthopädie
– Konsultation von stationären Patientinnen und Patienten durch Privatärzte
– Tätigkeiten von medizinischen Laboren
– Rettungsdienste und Krankentransport

Vorsorge- und Rehabilitationskliniken

Diese Unterklasse umfasst:
– Einrichtungen, die der stationären Behandlung dienen, um eine Schwächung der Gesundheit, die in absehbarer Zeit voraussichtlich zu einer Krankheit führen würde, zu beseitigen oder einer Gefährdung der gesundheitlichen Entwicklung eines Kindes entgegenzuwirken (Vorsorge) oder eine Krankheit zu heilen, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder Krankheitsbeschwerden zu lindern oder im Anschluss an eine Krankenhausbehandlung den dabei erzielten Behandlungserfolg zu sichern oder zu festigen, auch mit dem Ziel, einer drohenden Behinderung vorzubeugen, eine Behinderung zu beseitigen, zu bessern oder eine Verschlimmerung zu verhüten oder Pflegebedürftigkeit zu vermeiden oder zu mindern (Rehabilitation), fachlich medizinisch unter ständiger ärztlicher Verantwortung und unter Mitwirkung von besonders geschultem Personal darauf eingerichtet sind, den Gesundheitszustand der Patientinnen und Patienten nach einem ärztlichen Behandlungsplan vorwiegend durch Anwendung von Heilmitteln einschließlich Krankengymnastik, Bewegungstherapie, Sprachtherapie oder Arbeits- und Beschäftigungstherapie, ferner durch andere geeignete Hilfen, auch durch geistige und seelische Einwirkungen, zu verbessern und den Patientinnen und Patienten bei der Entwicklung eigener Abwehr  und Heilungskräfte zu helfen, und in denen die Patientinnen und Patienten untergebracht und verpflegt werden können.

Hier eingeordnet werden kurz- oder langfristige Tätigkeiten der Sanatorien, Einrichtungen der Präventivmedizin, Heil- und Pflegeanstalten, Rehabilitationszentren und sonstigen Einrichtungen des Gesundheitswesens, die für die Aufnahme von Patientinnen und Patienten ausgerüstet sind. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um die stationäre Behandlung unter unmittelbarer ärztlicher Verantwortung.

Diese Unterklasse umfasst nicht:
– Labortests und Untersuchung aller Arten von Materialen und Erzeugnissen mit Ausnahme von medizinischen Tests und Untersuchungen
– Veterinärwesen
– medizinische Betreuung von Angehörigen der Streitkräfte im Einsatz
– Tätigkeiten von Zahnarztpraxen allgemeiner oder spezieller Natur, z. B. allgemeine Zahnheilkunde, endodontische und pädiatrische Zahnheilkunde, Oralpathologie, Kieferorthopädie
– Konsultation von stationären Patientinnen und Patienten durch Privatärzte
– Tätigkeiten von medizinischen Laboren
– Rettungsdienste und Krankentransport

Arzt- und Zahnarztpraxen

Diese Gruppe umfasst Konsultation und Behandlung durch Allgemeinmedizinerinnen und Allgemeinmediziner, praktische Ärztinnen und Ärzte sowie Fachärztinnen und Fachärzte, einschließlich Chirurginnen und Chirurgen, Zahnärztinnen und Zahnärzte usw. Diese Tätigkeiten werden entweder in Einzel- oder Gemeinschaftspraxen, in Krankenhausambulanzen oder in Kliniken, die z. B. Unternehmen, Schulen, Altersheimen, Gewerkschaften und Wohltätigkeitsvereinen angeschlossen sind, oder im Hause der Patientinnen und Patienten ausgeübt.

Arztpraxen für Allgemeinmedizin

Diese Unterklasse umfasst:
– allgemeinmedizinische Konsultation und Behandlung durch praktische Ärztinnen und Ärzte sowie Ärztinnen und Ärzte für Allgemeinmedizin

Diese Unterklasse umfasst nicht:
– stationäre Behandlung in Krankenhäusern
– Tätigkeiten von Angehörigen der Gesundheitsfachberufe wie Hebammen, Entbindungshelfer, Krankenschwestern und -pfleger, Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten

Facharztpraxen

Diese Unterklasse umfasst:
– Konsultation und Behandlung durch Fachärztinnen und Fachärzte (ohne solche für Allgemeinmedizin)
– in Ambulatorien durchgeführte Behandlungen wie Dialyse, Chemotherapie, Insulintherapie, Behandlungen der Atemwege, Bestrahlungen usw.
– Leistungen von Zentren für Familienplanung, die medizinische Behandlungen wie Sterilisation und Schwangerschaftsabbruch vornehmen, ohne Unterbringung

Diese Unterklasse umfasst nicht:
– stationäre Behandlung in Krankenhäusern
– heilkundliche Tätigkeiten von psychologischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten
– Tätigkeiten von Angehörigen der Gesundheitsfachberufe wie Hebammen, Entbindungshelfer, 
Krankenschwestern und -pfleger, Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten
– Heilpraktikerpraxen
– Beratung im Bereich Familienplanung ohne medizinische Behandlung

Zahnarztpraxen

Diese Unterklasse umfasst:
– Tätigkeiten in Zahnarztpraxen allgemeiner oder spezieller Natur, z. B. allgemeine Zahnheilkunde, endodontische und pädiatrische Zahnheilkunde, Oralpathologie
– Kieferorthopädie 
– Kieferchirurgie

Diese Unterklasse umfasst nicht:
– Herstellung von Zahnersatz in zahntechnischen Laboratorien
– stationäre Behandlung in Krankenhäusern
– Tätigkeiten von selbstständig tätigem zahnmedizinischem Hilfspersonal wie Fachkräften für Dentalhygiene

Praxen von psychologischen Psychotherapeutinnen und -therapeuten

Diese Unterklasse umfasst:
– heilkundliche Tätigkeiten von Psychologischen Psychotherapeutinnen und -therapeuten sowie von Kinder- und Jugendlichenpsychotherpeutinnen und -therapeuten, die nicht in Krankenhäusern ausgeübt werden. Diese Leistungen können sowohl in Gesundheitszentren, die Unternehmen, Schulen, Altenheimen, Gewerkschaften und Wohltätigkeitsvereinen angeschlossen sind, sonstigen Einrichtungen im Gesundheitswesen (mit Unterbringung) oder eigenen Behandlungsräumen, im Hause der 
Patientinnen und Patienten oder anderweitig erbracht werden.

Massagepraxen, Krankengymnastikpraxen, Praxen von medizinischen Bademeisterinnen und Bademeistern, Hebammen und Entbindungspflegern sowie von verwandten Berufen

Diese Unterklasse umfasst:
– humanmedizinische Tätigkeiten, die nicht in Krankenhäusern oder von Ärztinnen und Ärzten, sondern von Angehörigen der paramedizinischen Berufe, die die rechtliche Befähigung zur Behandlung von Patientinnen und Patienten besitzen, ausgeübt werden. Hier eingeordnet werden z. B. Tätigkeiten von Hebammen, Entbindungshelfern, Physiotherapeutinnen, Physiotherapeuten und anderen Fachkräften auf den GebietenOptometrie, Hydrotherapie, medizinische Massage. Diese Leistungen können sowohl in 
Gesundheitszentren, die Unternehmen, Schulen, Altenheimen, Gewerkschaften und Wohltätigkeitsvereinen angeschlossen sind, sonstigen Einrichtungen im Gesundheitswesen (mit Unterbringung) oder eigenen Behandlungsräumen, im Hause der Patientinnen und Patienten oder anderweitig erbracht werden.

Heilpraktikerpraxen

Diese Unterklasse umfasst:
– humanmedizinische Tätigkeiten von Heilpraktikerinnen und Heilpraktikern. Diese Leistungen können sowohl in Gesundheitszentren, die Unternehmen, Schulen, Altenheimen, Gewerkschaften und Wohltätigkeitsvereinen angeschlossen sind, sonstigen Einrichtungen im Gesundheitswesen (mit Unterbringung) oder eigenen Behandlungsräumen, im Hause der Patientinnen und Patienten oder anderweitig erbracht werden. Hier eingeordnet werden auch Tätigkeiten von Fachkräften für Homöopathie, Chiropraktik, Akupunktur usw.

Sonstige selbstständige Tätigkeiten im Gesundheitswesen

Diese Unterklasse umfasst:
– alle übrigen humanmedizinischen Tätigkeiten, die nicht in Krankenhäusern oder von Ärztinnen und Ärzten, sondern von Angehörigen der paramedizinischen Berufe, die die rechtliche Befähigung zur Behandlung von Patientinnen und Patienten besitzen, ausgeübt werden. Hier eingeordnet werden auch Tätigkeiten von Krankenschwestern, Krankenpflegern, Fachkräften für Ergotherapie, Sprachtherapie (Logopädie), medizinische Fußpflege (Podologie) usw. Diese Leistungen können sowohl in Gesundheitszentren, die 
Unternehmen, Schulen, Altenheimen, Gewerkschaften und Wohltätigkeitsvereinen angeschlossen sind, sonstigen Einrichtungen im Gesundheitswesen (mit Unterbringung) oder eigenen Behandlungsräumen, im Hause der Patientinnen und Patienten oder anderweitig erbracht werden.
– Tätigkeiten von zahnärztlichem Hilfspersonal wie Zahntherapeutinnen und -therapeuten, in Schulen tätigen Zahnarzthelferinnen und -helfern sowie Dentalhygienikerinnen und Dentalhygienikern, die außerhalb von Zahnarztpraxen arbeiten können, aber regelmäßig von Zahnärztinnen oder Zahnärzten überwacht werden
– Tätigkeiten von medizinischen Labors wie:
• Röntgenlabors und andere Labors für diagnostische Bildgebung 
• Blutanalyselabors
– Tätigkeiten von Blut-, Samen- und Organbanken usw.
– Rettungsdienste und Krankentransport in Kranken- und Rettungswagen, Hubschraubern, Flugzeugen usw. Diese Leistungen werden häufig im Rahmen eines medizinischen Notfalleinsatzes erbracht.

Diese Unterklasse umfasst nicht:
– Herstellung von Zahnersatz durch Zahntechnikerinnen und Zahntechniker
– Verlegung von Patientinnen und Patienten ohne lebensrettende Ausrüstung oder medizinisches Personal
– nichtmedizinische Laboruntersuchungen
– Untersuchungen auf dem Gebiet der Lebensmittelhygiene 
– Krankenhäuser
– Arzt- und Zahnarztpraxen
– Pflegeheime

Heime (ohne Erholungs- und Ferienheime)

Diese Abteilung umfasst die Unterbringung in Heimen in Kombination mit Pflege-, Beaufsichtigungs- oder anderen Betreuungsleistungen entsprechend den Anforderungen der Bewohnerinnen und Bewohner. Die Tätigkeit besteht zu einem erheblichen Teil aus 
einem Mix von Gesundheits- und Sozialleistungen, wobei die Gesundheitsleistungen vorwiegend in Form pflegerischer Tätigkeiten erbracht werden.

Pflegeheime

Diese Unterklasse umfasst:
– Einrichtungen, die der umfassenden Betreuung und Versorgung chronisch kranker und pflegebedürftiger Menschen dienen. Nach Anlage, Ausstattung und Personalbesetzung sind sie darauf ausgerichtet, verbliebene Kräfte der betroffenen Menschen mit ärztlicher Hilfe zu üben und zu erhalten sowie eine Besserung des Allgemeinzustandes, insbesondere durch aktivierende Pflege, herbeizuführen:

• Altenpflegeheime
• Genesungsheime mit Pflegekomponente 
• Erholungsheime mit Pflegekomponente 
• Pflegeeinrichtungen für Behinderte

Diese Unterklasse umfasst nicht:
– häusliche Pflege durch medizinische Pflegefachkräfte
– stationäre Einrichtungen zur psychosozialen Betreuung, Suchtbekämpfung u. Ä.
– Altenheime ohne oder mit nur minimaler Pflegeleistung
– Sozialwesen mit Unterbringung wie Waisenhäuser, Kinderheime, Obdachlosenheime

Stationäre Einrichtungen zur psychosozialen Betreuung, Suchtbekämpfung u. Ä.

Diese Unterklasse umfasst:
– Einrichtungen, die der umfassenden Betreuung und Versorgung von Menschen bei Entwicklungsverzögerung, Geisteskrankheit und Drogenmissbrauch dienen (ohne stationäre Krankenhauspflege). Die Pflegeeinrichtungen stellen Unterkunft und Verpflegung, Aufsicht zum Schutz der Heimbewohnerinnen und -bewohner und ein gewisses Maß an medizinischer Versorgung bereit. 

Diese Unterklasse umfasst: 
– Tätigkeiten von:
• Einrichtungen zur Behandlung von Alkohol- und Drogensucht 
• psychiatrischen Genesungsheimen
• betreuten Wohngruppen für psychisch instabile Menschen
• Einrichtungen für Menschen mit verzögerter geistiger Entwicklung
• betreuten Übergangseinrichtungen für psychisch kranke Menschen

Diese Unterklasse umfasst nicht:
– psychiatrische Krankenhäuser
– Einrichtungen des Sozialwesens mit Unterbringung wie Obdachlosenheime

Altenheime; Alten- und Behindertenwohnheime

Diese Unterklasse umfasst die Unterbringung und Pflege von älteren und behinderten Menschen, die nicht in der Lage sind, sich selbst zu versorgen, und die nicht allein leben möchten, in Heimen. Dazu zählt üblicherweise die Unterbringung, Verpflegung, Aufsicht und Hilfe im täglichen Leben wie Haushaltsführung. Gelegentlich sind diesen Einheiten auch separate Pflegestationen angeschlossen. 

Diese Unterklasse umfasst: 
– Tätigkeiten von:
• Altenheimen ohne oder mit geringfügigen Pflegeleistungen, in denen alte Menschen, die bei der Aufnahme zur Führung eines eigenen Haushalts nicht mehr im Stande, aber nicht pflegebedürftig sind, voll versorgt und betreut werden
• Einrichtungen für betreutes Wohnen mit in sich abgeschlossener Wohnungen, die in Anlage und Ausstattung den besonderen Bedürfnissen alter oder behinderter Menschen Rechnung tragen und sie in die Lage versetzen sollen, möglichst lange ein selbstständiges Leben zu führen

Diese Unterklasse umfasst nicht:
– Tätigkeiten von Altenpflegeheimen

Sonstige Heime (ohne Erholungs- und Ferienheime)

Diese Unterklasse umfasst:
– Unterbringung und Pflege von Menschen (außer Behinderten und älteren Menschen), die nicht in der Lage sind, sich selbst zu versorgen, und die nicht allein leben möchten, in Heimen. Die Tätigkeiten werden entweder von staatlichen Stellen oder von privaten Organisationen ausgeübt.
– soziale Betreuung rund um die Uhr von Kindern und Personengruppen, die auf fremde Hilfe angewiesen sind, wobei jedoch medizinische Behandlung oder Erziehung und Ausbildung nicht im Vordergrund stehen:
• Waisenhäuser 
• Kinderheime
• Obdachlosenheime
• Einrichtungen, die ledige Mütter und deren Kinder aufnehmen
• betreute Übergangseinrichtungen für Menschen mit sozialen oder persönlichen Problemen
• betreute Übergangseinrichtungen für Straftäterinnen und Straftäter 
• Erziehungsheime

Diese Unterklasse umfasst nicht:
– Wohnheime für Studentinnen und Studenten, Auszubildende, Schülerinnen und Schüler, Berufstätige 
– Finanzierung und Verwaltung von Sozialversicherungsprogrammen
– Tätigkeiten von Pflegeheimen
– stationäre Einrichtungen zur psychosozialen Betreuung, Suchtbekämpfung u. Ä. 
– Altenheime; Alten- und Behindertenwohnheime
– Adoptionstätigkeiten
– kurzfristige Unterbringung von Katastrophenopfern

Sozialwesen (ohne Heime)

Diese Abteilung umfasst anderweitig nicht genannte Tätigkeiten der sozialen Unterstützung von Bedürftigen. Nicht dazu zählen Unterbringungsleistungen, außer auf vorübergehender Basis.

Soziale Betreuung älterer Menschen und Behinderter

Ambulante soziale Dienste

Diese Unterklasse umfasst:
– soziale, Beratungs-, Fürsorge- und ähnliche Dienstleistungen, die durch staatliche oder private Einrichtungen, landesweit bzw. auf lokaler Ebene tätige Selbsthilfeorganisationen, einschließlich Fachberatungsdiensten, für ältere Menschen und Behinderte in deren Wohnung oder anderweitig erbracht werden:
• ambulante Pflege für ältere Menschen oder behinderte Erwachsene 
• Besuchsdienste für ältere Menschen und Behinderte

Diese Unterklasse umfasst nicht:
– Finanzierung und Verwaltung von Sozialversicherungsprogrammen
– ähnliche Aktivitäten wie die in dieser Klasse aufgeführten, jedoch mit Unterbringung
– Tagesbetreuung von behinderten Kindern

Sonstige soziale Betreuung älterer Menschen und Behinderter

Diese Unterklasse umfasst:
– soziale, Beratungs-, Fürsorge-, Weitervermittlungs- und ähnliche Dienstleistungen, die durch staatliche oder private Einrichtungen, landesweit bzw. auf lokaler Ebene tätige Selbsthilfeorganisationen, einschließlich Fachberatungsdiensten, für ältere Menschen 
und Behinderte erbracht werden:
• Tagespflege für ältere Menschen oder behinderte Erwachsene
• berufliche Rehabilitation sowie Qualifikationsmaßnahmen für Behinderte, sofern der Ausbildungsaspekt nicht im Vordergrund steht

Diese Unterklasse umfasst nicht:
– Finanzierung und Verwaltung von Sozialversicherungsprogrammen
– ähnliche Aktivitäten wie die in dieser Klasse aufgeführten, jedoch mit Unterbringung
– Tagesbetreuung von behinderten Kindern

Tagesbetreuung von Kindern

Diese Unterklasse umfasst auch:
– Tagesbetreuung von Schulkindern einschließlich Tagesbetreuung von behinderten Kindern

Sonstiges Sozialwesen a. n. g.

Diese Unterklasse umfasst:
– soziale, Beratungs-, Fürsorge-, Flüchtlingsbetreuungs-, Weitervermittlungs- und ähnliche Dienstleistungen, die durch staatliche oder private Einrichtungen, Katastrophenhilfswerke, landesweit bzw. auf lokaler Ebene tätige Selbsthilfeorganisationen, einschließlich Fachberatungsdienste, für Einzelpersonen und Familien in deren Wohnung oder anderweitig erbracht werden: 
• Betreuung und Beratung von Kindern und Jugendlichen
• Adoptionstätigkeiten, Maßnahmen zur Verhütung von Kindesmisshandlungen usw. 
• Haushaltsgeldberatung, Ehe- und Familienberatung, Schuldnerberatung
• Gemeinschafts- und Nachbarschaftshilfe
• Hilfe für Katastrophenopfer, Flüchtlinge, Einwanderer usw. einschließlich vorübergehender oder längerfristiger Unterbringung
• berufliche Rehabilitation sowie Qualifikationsmaßnahmen für Arbeitslose, sofern der Ausbildungsaspekt nicht im Vordergrund steht
• Feststellung der Anspruchsberechtigung im Zusammenhang mit Sozialhilfe, Mietzuschüssen oder Essensmarken
• Tagesstätten für Obdachlose und andere sozial schwache Gruppen
• karitative Maßnahmen wie Spendensammlungen oder andere Hilfsmaßnahmen im Sozialbereich

Diese Unterklasse umfasst nicht:
– freiwillige Sozialversicherung
– Finanzierung und Verwaltung von staatlichen Sozialversicherungsprogrammen
– Tagesbetreuung von Kindern